WIR SUCHEN:

 

Zum nächstmöglichen Termin suchen wir 1-2 Tischlergesellen mit Berufserfahrung im Bereich Innenausbau, Fenstermontage, Schleifen von Fußböden etc.

Bitte vollständige Bewerbungsunterlagen per Post an Tischlerei Langethal, Bergstr. 39, 37191 Katlenburg-Lindau oder per eMail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

Einbruchschäden schnell und sicher beheben

Wurde Ihre Tür oder Ihr Fenster durch einen Einbruch beschädigt?

Wir helfen Ihnen: Schnell, kompetent und zuverlässig!

Ist es zu einem Einbruch gekommen, so reparieren wir den entstandenen Einbruchschaden fachgerecht. Wir BERATEN Sie gerne und ausführlich zum Thema EINBRUCHSCHUTZ.

Rufen Sie uns an, wenn Sie Hilfe, Beratung oder einen Kostenplan zur Beseitigung von Einbruchschäden oder Verbesserung Ihrer Objektsicherung benötigen.

 

 

Fensterwartung

Warum sollte man Fenster warten?

Ganz einfach:

Um die Funktion des Fensters und seiner Beschläge über einen langen Zeitraum zu gewährleisten.

Zum Vergleich:

Die wenigsten Menschen fahren ihr Auto über einen Zeitraum von 30 Jahren. Trotzdem wird das Auto mindestens 1 x jährlich zu Wartungs- und Inspektionsarbeiten in die Werkstatt gefahren.

Fenster dagegen werden einmal gekauft und sollen dann eine Generation (20-30 ahre) halten. Und das ohne Wartung? Das funktioniert nicht, denn auch beim Fenster werden mechanische Teile verwendet. Die Mechanik nennt man Fensterbeschlag. Dieser wird, wenn er nicht regelmäßig gewartet wird, seinen Dienst quittieren. Abhilfe schafft hier nur die jährliche Wartung des Tischlerprofis mit seinem geübten Auge.

Zeit für eine Fenster-/ Türenwartung ist es, wenn die Fenster bzw. Fenstertüren sich nur mit Kraftaufwand öffnen und schließen lassen, die Fensterflügel am Rahmen streifen oder die Fenster schlecht schließen.

Der Profi kann diese Mängel abstellen. Die Fenster werden für korrekten Sitz im Rahmen eingestellt, die Beschläge und gängigen Teile werden geölt und gefettet. Außerdem sorgt ein Nachziehen der Beschläge für festen Halt. Außerdem sollten regelmäßig die Dichtungsgummis auf Beschädigung und Anpressdruck bzw. die Silikondichtung der Glasscheibe überprüft werden. Für die Fensterdichtungen gilt bei Holzfenstern: Schlägt der bewegliche Teil (Fensterflügel) hart an das im Mauerwerk verankerte Teil (Blendrahmen), ist die Dichtung unwirksam. Sie muss dann erneuert werden, um Zugluft und Wärmeverluste zu vermeiden. Klemmen Sie einfach ein Blatt Papier zwischen Blendrahmen und Flügel. Lässt es sich leicht herausziehen, ist die Dichtung nicht mehr wirksam und muss erneuert werden. Bei Holzfenstern gilt es außerdem, den Anstrich auf Risse zu überprüfen, ggfs. muss nachgestrichen werden. Besonders gefährdet sind Fenster aus Kiefernholz. Bei unsachgemäßer Pflege können diese bereits  nach 8 Jahren durchgefault sein.

Grundsätzlich gilt: Je mehr Pflege Sie ihrem Fenster gönnen, desto länger hält es.

Also nicht erst abwarten, bis es knirscht und knackt!